Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen
Datenschutzerklärung
Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

« Vorherige1234567Nächste »
(102 Einträge total)

#57   angelaE-MailHomepage05.11.2009 - 22:51
Keiner wird gefragt
wann es ihm recht ist
Abschied zu nehmen
von Menschen
Gewohnheiten
sich selbst

irgendwann
plötzlich
heißt es
damit umzugehen
ihn aushalten
annehmen
diesen Abschied
diesen Schmerz des Sterbens

dieses Zusammenbrechen
um neu
aufzubrechen

#56   angelaE-MailHomepage27.09.2009 - 17:00
Auf der anderen Seite des
Weges

Der Tod ist nichts,
ich bin nur in das Zimmer
nebenan gegangen.
Ich bin ich, ihr seid ihr.
Das, was ich für euch
war, bin ich immer noch.
Gebt mir den Namen,
den ihr mir immer gegeben
habt.
Sprecht mit mir,
wie ihr es immer getan habt.
Gebraucht nicht eine
andere Redensweise,
seid nicht feierlich oder
traurig.
Lacht weiterhin,
worüber wir gemeinsam
gelacht haben.
Betet, lacht, denkt an
mich, betet für mich.
Damit mein Name
gesprochen wird,
so wie es immer war,
ohne eine besondere Betonung,
ohne die Spur eines
Schattens.
Das Leben bedeutet das,
was es immer war.
Warum soll ich nicht mehr
in euren Gedanken sein,
nur weil ich nicht mehr
in eurem Blickfeld bin?
Ich bin nicht weg,
nur auf der anderen Seite
des Weges.


#55   IrisE-MailHomepage12.09.2009 - 02:26
Liebe Familie von Phillip,

ich habe so eben mit Tränen in den Augen die Geschichte von Phillip gelesen.
Ich weiß wie schlimm es ist wenn man dem Kind da man liebt nicht mehr helfen kann. Auch wenn ich nur eine "OMA" bin, doch so habe ich beim Lesen sehr vieles gefunden da wir auch erlebt habe, auch wir waren in Schwabing, einer der vielen Krankenhäuser in den meine Enkelin lag. Sie war in den 2 3/4 Jahren 477 Tage im Krankenhaus.

Ich möchte einen lieben Gruß da lassen.
Iris

#54   angelaE-MailHomepage20.07.2009 - 18:32
Engelsfeder

In der Nacht wenn unsere Träume
stille auf die Reise gehen,
hoch am Himmel hell die Sterne
leuchtend auf die Erde sehen.

Sanft der Wind die Bäume streichelt
wispern schwebt durchs Blätterdach,
Vögel sich ins Nest einkuscheln
murmelnd fließt der klare Bach.

In dem Silberglanz des Mondes
tanzen Wolken durch die Nacht,
und im großen Universum
sind die Engel still erwacht.

Fangen ein die kleinen Träume
halten zärtlich sie im Arm,
schweben hoch zum Sternenhimmel
fröhlich lachend und im Schwarm.

Wachst Du auf aus Deinen Träumen
liegt die Feder neben Dir,
wirst Du tief im Herzen spüren
das Dein Engel still war hier.

#53   RenateHomepage01.07.2009 - 22:03
Hallo kleiner Engel,
Du hattest heute eine super schöne Party,all deine Sternenfreunde haben dir gratuliert.
Auch ich möchte dir noch herzlich gratulieren,und weiterhin viel Freude auf deinem Fest.
Deiner Familie wünsche ich alles Liebe und du kleiner Engel achte immer auf sie und beschütze sie.Lieben Gruß sendet Jasmin ihre Oma.

#52   DorisE-MailHomepage01.07.2009 - 15:48
Lieber Phillip,
liebe Grüße zu deinen heutigen Sternengeburstag,mögen viele liebe Menschen an dich denken.

Liebe Fam. von Phillip,
ich wünsche Ihnen ganz viel Kraft.
Liebe Grüße
Doris mit Matthias im Herzen

#51   angelaE-MailHomepage20.06.2009 - 00:03
Wir brauchen diejenigen, die wir lieben, als unsere Spiegel.

Ihre Gedanken und ihre Wahrnehmungen, sind Teil dessen, was wir lieben.

Wenn wir unsere Geliebten verlieren, verlieren wir nichts von dem, was uns mit
ihnen verbunden hat.

Wir müssen jetzt nur genauer hinhören, um das, was sie uns sagen wollen, zu
hören.

Diese Verbindung, der Kontakt zu ihnen kann als eine Erinnerung zu uns kommen;

Sie könnte eine Intuition sein, die wir plötzlich haben.

Sie könnte zu uns kommen, durch Freunde oder durch Fremde, die so zu uns
sprechen, wie es der verlorene geliebte Mensch getan hat.

Während wir unsere Herzen der immer weiter bestehenden Beziehung zu denen, die
weitergingen, öffnen, werden wir Hilfe verspüren an vielen Punkten unseres
Lebens,

und uns beschützt fühlen auf vielfältige Art.

Unsere Lieben lieben uns weiter, so wie wir sie!

Wenn wir unsere Herzen und unsere Seele ihrer immerwährenden Liebe öffnen,

werden wir beschenkt mit dem Gefühl ihrer Anwesenheit.

Liebe Grüsse Angela
www.luca.carco.ch


#50   angelaE-MailHomepage12.05.2009 - 09:29
Gedanken

Wenn du dir Gedanken über den Sinn machst,
sollst du wissen, dass ich bei dir bin:
Schließe deine Augen und spüre meinen Kuss
wie einen sanften Luftzug auf deiner Wange.

Wenn du zu zweifeln beginnst, ob du mich je wieder sehen wirst,
werde innerlich still und hör mir zu:
Meine Stimme steckt im Flüstern des Himmels
und wispert dir zu: Meine liebe Mama.

Wenn du nicht mehr weißt was du tun sollst,
und dich fragst, wozu du noch auf der Welt bist,
öffne dein Herz und sieh mich an:
ich blinzele dir zu im Funkeln der Sterne
und leuchte dir lächelnd auf deinen Weg.


Wenn du am Morgen erwachst
und dich deiner Träume nicht mehr erinnerst,
dich aber ruhig und friedlich fühlst:
Dann war ich bei dir und füllte deine Nacht
mit Erinnerungen an mich.

Wenn du dich vor Kummer krümmst
und dir ein Leben in Frieden nicht mehr vorstellen kannst,
dann denk an mich;
ich bin bei dir !

Wenn die Sonne am Morgen erneut
den verlassenen Himmel erglühen lässt
in ihrem atemberaubenden Glorienschein,
dann lass deinen Geist erwachen.

Denk an die Zeit, die uns geschenkt wurde, zu kurz,
aber wunderschön.
Erkenne, dass dieser Augenblick nur uns allein gehört.

Deine Hand, meine Hand
du berührst mich, ich berühr dich.
Auch wenn wir getrennt sind, sind wir für immer eins.

Ich werde immer in deinen Herzen sein.

#49   angelaE-MailHomepage24.03.2009 - 21:08
In einem Traum aus Rosenblüten,
seiden schimmernder Nacht,
hat ein Engel strahlend schön,
über ein zerbrochenes Herz gewacht.
Er hüllte es mit seinen Flügeln ein,
gab ihm Wärme und auch Licht.
Damit dieses zarte Herz nicht ganz in tausend Stücke zerbricht.
Er sprach oft mit dem Herzen und gab ihm Mut,nach einiger Zeit floss aus dem Herzen schon weniger Blut.
Ein Schleier aus Eis legte er um die Wunden
und hat es mit Hoffnung zusammen gebunden.
Das Herz nun in einem Mantel aus Eis
flüsterte zu dem Engel ganz leis,
Engel, was wird nun sein?
Kommt keine Wärme mehr in mich hinein?
Wird das Band der Hoffnung die Narben
ertragen?
Engel kannst Du es mir sagen?
Der Engel sprach : das weiß ich nicht.
Doch denke immer daran;
wo Schatten ist, da ist auch Licht.

Ich wünsche Dir einen Engel der über Dich
wacht der dich lieb hat bei Tag und Nacht

#48   DianaE-MailHomepage22.02.2009 - 12:29
Liebe Marion,
hab gaaaaaaaanz lieben DANK für Deinen Eintrag bei LARS und Deine lieben Worte.
Ich habe mich gerade seeehr darüber gefreut.

Ich wünsche Dir einen ruhigen, lebbaren Sonntag heute,
liebe Grüße
von Diana mit LARS in der tiefsten Kammer meines Herzens und CEDRiC nah bei mir.

#47   Sigrid, Kathrins MomHomepage18.02.2009 - 12:28
Liebe Marion,

vielen Dank für Deine Zeilen und Gedanken in Kathrins Gästebuch zu ihrem 9. Sternenreisetag und die Kerze, die bei Deinem Phillip leuchtete.

Bedenkt: den eignen Tod
den stirbt man nur,
doch mit dem Tod der andern
muss man leben .
(Mascha Keléko)

Ich wünsche Dir viel Kraft für Dein Leben ohne und doch mit Phillip.
Liebe Grüße schickt Dir Sigrid mit Kathrin im Herzen...die Sehnsucht bleibt!

#46   DianaE-MailHomepage04.02.2009 - 13:38
Hallo Marion mit Philip tief im Herzen,
ich komme über LoD zu Euch auf die HP - sie ist wunderschön gestaltet, mit ganz viel Herz, mit ganz viel Liebe - überall ist die Liebe zu Philip sicht- und spürbar. Aber auch das Vermissen und die Sehnsucht nach ihm.

Ich habe Philip`s Geschichte gelesen - und bin sehr erschüttert, sehr traurig, was der "kleine" tapfere Philip alles erlebt habt, was er alles bewältigt hat.
Auch wir haben eine KH-Geschichte, wenn auch anders. Ich kann Dir sooo gut nachfühlen, Marion.
Vielleicht willst Du mal LARS besuchen kommen - HP-Addi hab ich hier angegeben.
Ich würde mich sehr freuen,
lass Dich virtuell drücken
von
Diana mit LARS in der tiefsten Kammer meines Herzens und CEDRiC noch in der Schule.

#45   EvelyE-MailHomepage03.02.2009 - 22:45
Liebe Fam. von Phillip,
ich sende Ihnen heute an diesen schmerzvollen Tag einen lieben Gruß und eine stille Umarmung.
Mit traurigen Grüßen
Evely mit René tief im Herzen

#44   ChristaE-MailHomepage03.02.2009 - 16:30
Liebe Fam.
ich wünsche Euch viel Kraft.
Mir fehlen die Worte.

Liebe Grüße
Christa mit Heike im Herzen

#43   Patricks MomE-MailHomepage03.02.2009 - 13:39
Lieber Philip und Familie
ich wünsche ihnen für heute ganz besonderst viel Kraft und viel spürbare Nähe zu ihren geliebten Philip.

Bei Nacht

Wenn du
bei Nacht den Himmel anschaust,
wird es dir sein,als lachten alle Sterne,
weil ich auf einen von ihnen wohne,
weil ich auf einen von ihnen lache.


Liebe und traurige Grüße von Anke und Jens mit Patrick im Herzen

« Vorherige1234567Nächste »
(102 Einträge total)

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!